MENU
Der Grosse Atlas der gesenkten Augen

Wechselausstellung

Der Grosse Atlas der gesenkten Augen
Alan Humerose

Die Gehsteige durchforsten wie man in einem Atlas blättert, sich in ihren Unebenheiten verlieren, sich von ihren Farben verzaubern lassen und diese unerwarteten Entdeckungen verwenden, um ein ganz neues poetisches und fotografisches Universum zu schaffen: Dazu lädt Der grosse Atlas der gesenkten Augen ein, das neueste künstlerische Abenteuer von Alan Humerose. 

 

Alan Humerose, Autor und Fotograf, wird 1956 in Courroux im Kanton Jura geboren, lebt von 1976 bis 2014 in Genf und seit 2014 in Fribourg. 

Nach Abschluss seines Studiums in Kunstgeschichte und Linguistik widmet er sich ganz der Fotografie und entwickelt schon früh seine Arbeit in Serien, in Fotografie-Sammlungen, die sich hauptsächlich mit der Landschaft, dem Porträt und den kleinen Dingen oder Momenten beschäftigen, die häufig unentdeckt bleiben inmitten der dahinfliegenden Tage. 

Er ist der Autor von rund fünfzehn Büchern. Bei Infolio erschien Aqua Vulpera und bei Glénat L'Herbier Humerose , Le Vertige des Réserves und Traits d'Union.

Seit 1979 stellt er in der Schweiz und im Ausland aus und seine Fotografien fanden Eingang in zahlreiche private und öffentliche Sammlungen. 

In letzter Zeit dekliniert Alan Humerose seine fotografische Arbeit auch in urbane Installationen, wie beispielsweise die Flaggen aus dem Herbier, welche die Mont-Blanc-Brücke in Genf, die Strassen von Delémont und Courroux und sogar die Madero-Brücke in Buenos Aires zieren. 

Neben seiner selbstständigen Arbeit ist Alan Humerose Theater- und Opernfotograf. 

Er ist Gründer und Direktor von La Cabinerie, der ersten Telefonkabine in Fribourg, die zur Kunst- und Kuriositätengalerie geworden ist. 

 

Une exposition flash
Une exposition flash

Une invitation à partir sur les traces de Jeanne Haas, deux femmes qui ont péri à Auschwitz.

Constitué d'une exposition flash au Musée jurassien d'art et d'histoire et d'un parcours en ville, ce projet pédagogique et culturel élargi a été mis sur pied en partenariat avec le Collège de Delémont, le Lycée cantonal de Porrentruy, la section delémontaine et le Cercle littéraire de la Société jurassienne d'Émulation. 

Vous trouverez le détail de ces manifestations sur le papillon annexé >>>

Le plan du parcours "Jeanne Haas", à réaliser en ville de Delémont >>>